Felix Damm

Rechtsanwalt Felix Damm ist Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht und gehört zu den führenden Anwälten im Bereich des Presserechts. Seine große Expertise im Presse- und Äußerungsrecht basiert unter anderem auf mehr als 5000 gerichtlich und außergerichtlich geführten Rechtsstreitigkeiten. Dabei setzt er für seine Mandanten neben Unterlassungsansprüchen auch Gegendarstellungen, Widerrufe und sehr erfolgreich, mitunter 6-stellige, Geldentschädigungsansprüche durch. Darüber hinaus vertritt Felix Damm seine Mandanten umfassend in sämtlichen Streitigkeiten des Urheber- und Medienrechts – einschließlich angrenzender Rechtsgebiete – und berät bei der Gestaltung von Verwertungs- und Lizenzverträgen. Ein weiterer Schwerpunkt liegt schließlich auf der Beratung von zahlreichen Mandanten aus dem Kulturbetrieb zu Fragen des Theater- und Veranstaltungsrechts sowie des Verlagsrechts.

Kontakt
Telefon: +49 (0)69 801017-0
E-Mail: felix.damm@dammettig.de

LinkIn

Xing

VITA

Rechtsanwalt Damm hat nach dem Studium der Rechtswissenschaften berufsbegleitend Kulturmanagement studiert. Er war lange Jahre in einer auf das Film- und Veranstaltungsecht spezialisierten Medienrechtskanzlei als Rechtsanwalt tätig, bevor er 2003 die für das Medien- und Presserecht bekannte Anwaltsboutique DAMM I Rechtsanwälte gründete.

Lehraufträge, Vorträge und Mitgliedschaften

Rechtsanwalt Felix Damm hat als Lehrbeauftragter für Urheber- und Medienrecht für die Studiengänge Media System Design und Media Production an der FH Darmstadt sowie an der Universität Gießen Theater- und Urheberrecht gelehrt. Die von Rechtsanwalt Damm bearbeiteten Verfahren sind häufig Gegenstand einer umfassenden medialen Befassung, weswegen er zu presserechtlichen Themen regelmäßig im TV und in den Printmedien als kompetenter Gesprächspartner z.B. mit Ulrich Wickert, vertreten ist.

Ferner hält er regelmäßig zu presse- und urheberrechtlichen Themen Vorträge und Fortbildungsveranstaltungen, so u.a.

  • „Staatsanwaltschaftliches Ermittlungsverfahren – Wieviel Öffentlichkeit ist erlaubt?“
    Vortrag im Rahmen der Fachtagung für Pressesprecher der hessischen Staatsanwaltschaften (2009)
  • „Der Fall Nadia B. – Sängerin: – Chronik einer Skandalisierung?“
    Vortrag in der Paulskirche Frankfurt am Main zum Welt AIDS Tag (2009)
  • „Theater-, Bühnen – und Fotorecht“ Vortrag im Rahmen einer Veranstaltung der Deutsch-Niederländischen Vereinigung der Europapassionsspiele (2014)
  • „Hessisches Presserecht – Auskunftspflichten der Medien gegenüber Journalisten“
    Vortrag vor der IHK Frankfurt – Fachtagung Pressereferenten IHK Hessen (2016)
  • „Presse- und Äußerungsrecht / Presserecht für Strafverteidiger“
    Fortbildungsveranstaltung nach § 15 FAO für Urheber- und Medienrecht im Auftrag der Rechtsanwaltskammer Frankfurt (2016)

Felix Damm ist Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft Geistiges Eigentum & Medien.

Dr. Diana Ettig, LL.M.

Rechtsanwältin Dr. Diana Ettig berät Ihre Mandanten im gesamten Bereich des Urheber- und Medienrechts, einschließlich des Marken- und Kennzeichenrechts, des Wettbewerbsrechts sowie des Designrechts. Dabei vertritt sie ihre Mandanten erfolgreich in außergerichtlichen wie auch gerichtlichen Streitigkeiten. Ein weiterer Schwerpunkt ihrer Tätigkeit ist die Prüfung und Gestaltung von Verträgen, worin sie auch im internationalen Kontext über eine herausragende Praxiserfahrung verfügt. Zudem verfügt Diana Ettig über eine große Expertise im Datenschutzrecht und berät ihre Mandanten insbesondere zu Fragen der neuen Datenschutzgrundverordnung.

Kontakt
Telefon: +49 (0)69 801017-0
E-Mail: diana.ettig@dammettig.de

LinkIn

Xing

VITA

Nach ihrem Studium der Rechtswissenschaften in Dresden und Paris absolvierte Diana Ettig den Masterstudiengang International Studies in Intellectual Property Law am Institut für Geistiges Eigentum und Wettbewerbsrecht in Dresden sowie am Centre d’Etudes Internationales de la Propriété Intellectuelle in Strasbourg. In ihrer Promotion beleuchtete sie die Frage von Bereicherungsausgleich und Lizenzanalogie bei Persönlichkeitsrechtsverletzungen. Vor ihrem Wechsel zu DAMM Rechtsanwälte war Diana Ettig fünf Jahre lang als Rechtsanwältin in einer internationalen Wirtschaftskanzlei tätig.

Publikationen und Mitgliedschaften

Frau Rechtsanwältin Dr. Diana Ettig veröffentlicht regelmäßig in der einschlägigen Fachpresse zu aktuellen Themen des Urheber- und Medienrechts sowie des Datenschutzrechts. Nachstehend finden Sie eine Auswahl ihrer jüngsten Veröffentlichungen:

  • Kommentar zu EuGH, Bolagsupplysningen, Ilsjan ./. Svensk Handel  – K&R 2018, xx – Die Urteilsbesprechung können Sie hier abrufen.
  • Kommentar zu „AIDA Kussmund“ – BGH, Urteil vom 27.04.2017 – I ZR 247/15, WRP 2017, 955 – Die Urteilsbesprechung können Sie hier abrufen.
  • Kommentar zu EuGH: Preis für Hotelzimmer kein Eintrittsgeld für öffentliche Wiedergabe, K&R 2017, 245 – Die Urteilsbesprechung können Sie hier abrufen.
  • „Zur Zulässigkeit der Berichterstattung über Hochzeit eines Prominenten“,
    K&R 2017, 154 – Den Aufsatz können Sie hier abrufen.
  • Kommentierung verschiedener Artikel der Datenschutzgrundverordnung in: Wybitul (Hrsg.), Handbuch zur EU-Datenschutzgrundverordnung, 1. Auflage 2017

Darüber hinaus wird Frau Dr. Diana Ettig regelmäßig zu Fachtagungen eingeladen. So sprach sie auf der Archivia 2014 zum Thema „EuGH-Verfahren Technische Universität Darmstadt gegen Eugen Ulmer im europäischen Kontext“ und auf der Fachtagung Datenschutz 2015 der TÜV Nord zum Thema „Cookies – Rechtliche Anforderungen für den datenschutzkonformen Einsatz in der Praxis“.

Dr. Diana Ettig ist Mitglieder der Deutschen Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht e.V. (GRUR).

JULIA GRIßMER

Rechtsanwältin Julia Grißmer ist Fachanwältin für Urheber- und Medienrecht und insbesondere als Spezialistin im Bereich des Foto- und Bildrechts bekannt. Bereits 2003 hat sie sich auf das Urheber-, Presse-, Foto- und Bildrecht und Verlagsrecht spezialisiert und verfügt daher über langjährige Praxiserfahrung bei der Durchsetzung von Ansprüchen für ihre Mandanten. Frau Rechtsanwältin Grißmer vertritt ihre Mandanten sowohl in gerichtlichen als auch außergerichtlichen Auseinandersetzungen im Bereich des gesamten Urheber- und Medienrechts.

Kontakt
Telefon: +49 (0)69 801017-0
E-Mail: julia.grissmer@dammettig.de

LinkIn

Xing

VITA

Frau Rechtsanwältin Grißmer ist seit 2003 schwerpunktmäßig im Urheberrecht, insbesondere dem Foto- und Bildrecht sowie im Presse- und Verlagsrecht tätig.

Seit 2009 ist Frau Rechtsanwältin Grißmer aufgrund der nachgewiesenen besonderen theoretischen Kenntnisse und praktischen Erfahrungen befugt, die Bezeichnung „Fachanwältin für Urheber-und Medienrecht“ zu führen.

Von Frau Rechtsanwältin Grißmer geführte Verfahren und ihre Mandanten sind Gegenstand umfangreicher medialer Berichterstattungen, unter anderem auf arte.tv sowie unter zeit.de, faz.net, süddeutsche.de, taz.de focus.de und elpais.com.

Vorträge und Mitgliedschaften

Frau Rechtsanwältin Grißmer steht für Vorträge und Seminare im Bereich des Medienrechts zur Verfügung. 2017 hat Frau Rechtsanwältin Grißmer mehrere Vorträge im Rahmen von Mitarbeiterschulungen im Urheber- und Medienrecht gehalten.

Rechtsanwältin Julia Grißmer ist Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft Geistiges Eigentum & Medien sowie der Deutschen Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht e.V. (GRUR).